Umwelt/ Landwirtschaft > Untere Naturschutzbehörde > Biotopschutz & Biotopkartierung  

Biotopschutz & Biotopkartierung

Biotope sind Lebensräume für Tiere und Pflanzen, dabei unterscheidet man verschiedene Biotoptypen. Einige weisen spezifische Lebensgemeinschaften auf und sind prägende Bestandteile unseres Landschaftsbildes. Sie brauchen daher im besonderem Maße Schutz und Pflege.

 

Gemäß § 30 Absatz 2 Bundesnaturschutzgesetz (BNatschG) i.V.m. § 18 Absatz 1 Thüringer Naturschutzgesetz (ThürNatG) gehören u.a. zu den besonders geschützten Biotopen:

 

natürliche oder naturnahe Bereiche fließender und stehender Binnengewässer einschließlich ihrer Ufer und der dazugehörigen uferbegleitenden natürlichen oder naturnahen Vegetation sowie ihrer natürlichen oder naturnahen Verlandungsbereiche, Altarme und regelmäßig überschwemmten Bereiche, Moore, Sümpfe, Röhrichte, Großseggenrieder, seggen- und binsenreiche Nasswiesen, Quellbereiche, Binnenlandsalzstellen, offene natürliche Block-, Schutt- und Geröllhalden, Lehm- und Lösswände, Zwergstrauch-, Ginster- und Wacholderheiden, Borstgrasrasen, Trockenrasen, Schwermetallrasen, Wälder und Gebüsche trockenwarmer Standorte, Staudenfluren trockenwarmer Standorte, Bruch-, Sumpf- und Auenwälder, Schlucht-, Blockhalden- und Hangschuttwälder, offene Felsbildungen, Höhlen und Stollen soweit diese nicht mehr genutzt werden, alte Lesesteinwälle, ausgebeutete und nach öffentllichem Recht nicht für eine Folgenutzung vorgesehenen Lockergesteinsgruben und Steinbrüche, Hohlwege, Erdfälle und Streuobstwiesen

·      Diese Biotope werden durch eine Biotopkartierung erfasst, die in der Unteren Naturschutzbehörde vorliegt und in die jeder Bürger Einsicht nehmen kann. Alle Handlungen, die zu einer Zerstörung, Beschädigung, nachhaltigen Störung oder Veränderung des charakteristischen Zustandes von besonders geschützten Biotopen führen können, sind gem. § 30 (2) ThürNatG verboten.

Biotop
Der Begriff Biotop setzt sich aus den griechischen Wörtern bios, das Leben und topos, der Raum zusammen, bedeutet also Lebens­raum. Lebens­raum für eine Lebens­gemeinschaft bestimmter Pflanzen und Tiere, die ähnliche Umwelt­bedingungen brauchen. Biotope sind also wichtige Lebens­räume für Tier- und Pflanzen­arten sowie für den Menschen.